Nordic Walking

Nordic Walking, eine aus Finnland stammende Ausdauersportart

Nordic Walking ist ein idealer Sport für Menschen, die Gelenke und Hüften schonen möchten. Dieser mit Stöcken praktizierte Ausdauersport erfordert den Einsatz des ganzen Körpers, also sowohl der Beine als auch des Oberkörpers. Außer der Beinmuskulatur werden durch den Einsatz der Stöcke Schulter- und Brustmuskulatur gelockert und die Arme gestärkt. Deshalb ist er für ein Ganzkörpertraining wesentlich effektiver als das Walking.

Die Muskulatur wird ständig sanft trainiert, wobei aber der Rücken nicht belastet wird. Außerdem unterstützt Nordic Walking die Fettverbrennung und trägt zur Gewichtskontrolle bei.

Vor dem Start werden Aufwärm- und Dehnübungen angewandt. In einem Anfängerkurs sollten die wichtigsten Grundlagen des Sports erklärt werden: wie die Stockarbeit parallel zur Fuß- und Armarbeit eingesetzt wird, die aufrechte Körperhaltung, ideale Handtechnik und diagonale Stockführung. Ziel dabei ist ein harmonischer Bewegungsablauf, bei dem die Knochen geschont, der ganze Körper aber trainiert wird.

Das Training lässt sich für die ganz Eifrigen individuell durch eine genaue Videoanalyse optimieren.

Foto: www.leipzig.de

UA-1452715-41